Schadensersatz im Diesel Skandal

Verbraucherritter Dieselskandal Vorschau

In den letzten Jahren sind die verschiedenen Entwicklungen im Diesel Skandal immer wieder in den Medien gewesen. All diese Informationen können dennoch sehr verwirrend sein, wenn es darum geht, die eigenen Interessen zu vertreten. Lohnt es sich oder ist es vielleicht vergebens?

Nun, das ist keine pauschale Aussage und in welcher Form und in welcher Höhe Ihnen womöglich Schadenersatz zusteht, sollten Sie in jedem Fall auf juristischem Weg einfordern. Die besten Chancen haben Sie dann in der Gemeinschaft, mit möglichst vielen Mitstreitern.  Verbraucherritter gibt Ihnen diese Gelegenheit und kämpft für Ihr Recht. Hier bekommen Sie die nötigen Informationen zu diesem Anbieter und haben gleich die Möglichkeit sich auch konkret beraten zu lassen.

Die Uhr tickt: Nur noch wenige Wochen haben Dieselfahrer die Chance, fĂĽr ihren Wertverlust im Abgasskandal entschädigt zu werden. Tausende haben bereits beträchtliche Entschädigungszahlungen erhalten – doch wer jetzt nicht handelt, wird wohl auf seinem finanziellen Schaden sitzen bleiben. Unsere Experten raten deshalb: Jeder Dieselfahrer sollte seine AnsprĂĽche jetzt schnell prĂĽfen lassen – am besten noch heute.

Verbraucherritter Dieselskandal Halerie

Betroffen sind primär Diesel-Fahrzeuge des VW-Konzerns (VW, Audi, Skoda, Seat und Porsche). Alleine in Deutschland wurde der Schummelmotor (EA189) millionenfach verbaut. Über 100.000 Betroffene haben bislang Schritte gegen den VW-Konzern eingeleitet, Tausende hatten bereits Erfolg. Experten vermuten allerdings, dass nur die wenigsten Verbraucher wissen, dass sie betroffen sind und sich deswegen ihren Schadensersatz entgehen lassen. Von daher empfehlen wir Ihnen direkt zu prüfen, ob Ihr Auto auch betroffen ist und mit welcher Schadensersatz-Höhe Sie aller Voraussicht nach rechnen können.

Verbraucher-Service: Der einfache Online-Test
Wer wissen möchte, ob sein Diesel mit einem Schummelmotor ausgestattet ist, kann das mit Hilfe eines kostenlosen und unverbindlichen Online-Tests selbst herausfinden.

Aneta Pacura, Rechtsanwältin unserer Partnerkanzlei ProRights Rechtsanwaltsgesellschaft Schätzungen zufolge haben bereits 100.000 Dieselfahrer Schadensersatz gegenüber dem VW-Konzern eingereicht. Aneta Pacura, Rechtsanwältin für Verbraucherrechte, reicht das allerdings nicht. Schließlich seien Millionen von Fahrzeugen betroffen und die Chancen stünden besser denn je: „In wenigen Monaten werden wahrscheinlich Schadensersatz-Ansprüche im Wert von mehreren Milliarden Euro einfach verjähren. Und das obwohl immer mehr Gerichte auf Seiten der Verbraucher sind und entsprechend positive Urteile aussprechen.

Wir und unsere Partnerkanzleien empfehlen daher allen Dieselfahrern, ihre Ansprüche prüfen zu lassen. Ansonsten laufen sie Gefahr, auf ihren Schadensersatz von bis zu mehreren 10.000 Euro unfreiwillig zu verzichten.“

So entscheiden deutsche Gerichte
Tausende Dieselkläger hatten bereits Erfolg und haben Schadensersatz-Zahlungen in Höhe von Tausenden bis mehreren Zehntausenden Euro erhalten. Denn immer mehr Richter berufen sich im Abgasskandal inzwischen auf verbraucherfreundliche Hinweisbeschlüsse der Oberlandesgerichte, sowie einem Beschluss des Bundesgerichtshofes.

Urteile aus den letzten Monaten bestätigen – die Chancen von Dieselfahrernauf Entschädigungszahlungen stehen so gut wie nie:

 

  • OsnabrĂĽck, September 2019: Das Landgericht (LG) entscheidet, dass der Kläger fĂĽr seinen 2012 gekauften VW Touareg den kompletten Kaufpreis plus Zinsen zurĂĽckbekommt – ohne Abzug einer Nutzungsentschädigung. Der Kläger erhält eine Entschädigung in Höhe von €35.282,-€.
  • NĂĽrnberg, Juli 2019: Das Landgericht entscheidet, dass ein Dieselfahrer seinen VW Caddy gegen Erstattung des vollen Kaufpreises in Höhe von €30.951 .-€ zurĂĽckgeben kann. Zusätzlich zur Schadensersatzsumme erhält die Klägerin Zinsen in Höhe von ĂĽber 6.000 .-€ obendrauf.
  • Bayreuth, Juli 2019: Das LG entscheidet, dass der Besitzer eines Audi Q3 Schadensersatz in Höhe von 42.460 .-€ vom Hersteller erhält..

 

Wer also seinen finanziellen Schaden im Abgasskandal nicht selber tragen will, sollte jetzt aktiv werden. Schnelle und einfach Hilfe bietet im ersten Schritt der Online-Test. Er ermöglicht Ihnen zu prüfen, ob Ihr Diesel betroffen ist. Diese Prüfung ist für Sie kostenlos und unverbindlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zurĂĽck zu den News





Unterstützt von:

Autokredit
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Werbung | Webmastertools
© 2019 by Routenplaner 24
ROUTENPLANER 24 - AUTOROUTE - STRASSENKARTE - ROUTE - ROUTENPLANUNG - STADTPLAN - KOSTENLOS
Routenplaner - Autoroute für Deutschland und Europa mit dem Sie Ihre Autoroute und Autoreisen online
kostenlos planen können. Auch Stadtpläne, Strassenkarte, Routenplan, Reisen, Hotels und vieles mehr.