Routenplaner24 News


Online-Glücksspiel: Mobile Casinos – bei den besten Anbietern
sicher zocken!

Die besten Online-Glücksspielanbieter überzeugen nicht nur mit einer großen Spielauswahl, hohen
Sicherheitsstandards und einem kompetenten Kundensupport, sondern bieten auch einen
ausgezeichneten mobilen Port. Wer zu den besten mobilen Casinos auf dem Markt gehört und
worauf Spieler bei der Anbieterwahl konkret achten müssen, erklären wir in diesem Artikel.

Eine Person in einem weißen Hemd zockt auf einem Smartphone
Auf Smartphone, Tablet und Co. kann ganz bequem in die Welt der virtuellen Glücksspiele
eingetaucht werden. Bildquelle: NordWood Themes / Unsplash

Die Top Mobile Casinos 2022
Der Online-Glücksspielmarkt ist längst kein Nebenprodukt der Industrie mehr, sondern hat sich in
den vergangenen Jahren zu einer wichtigen Stütze entwickelt. Auch wenn das Potenzial des
Marktsegments noch lange nicht ausgeschöpft ist, tummeln sich bereits heute zig verschiedene
Anbieter auf dem Markt. Das Angebot ist entsprechend riesig.

Durch den Siegeszug der Smartphones haben virtuelle Glücksspiele nochmals einen Wandel
durchlebt. Die zunehmende Relevanz mobiler Endgeräte und ihre breitgefächerten
Funktionsmöglichkeiten haben Smartphone und Co. zu einer essenziellen Plattform für Glücksspiele
werden lassen. Fast alle virtuellen Glücksspielbetreiber stellen ihre Spielauswahl sowohl für Desktop-
PC und Laptops als auch für mobile Endgeräte wie Smartphones zur Verfügung.
Heute können Spieler zwischen vielen verschiedenen mobilen Casinos wählen und ganz einfach
unterwegs zocken – etwa während eines Wochenendtrips. Die Top-Adressen auf dem Markt findet
man dabei auf https://www.spielbank.com.de/online-casinos/mobile/. Für einen ersten
Vorgeschmack sorgt derweil die folgende Anbieterauflistung:

Wazamba
Im Jahr 2019 hat Wazamba das Licht der Welt erblickt und direkt zu Beginn für Furore auf dem
Online-Glücksspielmarkt gesorgt. In kürzester Zeit konnte das Online-Casino einen großen
Kundenstamm für sich gewinnen. Dank hoher Qualitätsstandards, innovativer Einfälle und
zahlreicher Funktionen gehört der Anbieter heute zu den Big Playern der Branche.
Wazamba versteht sich als progressives und modernes Online-Casino. Sowohl über den Browser als
auch über die App kommen die Kunden in den Genuss eines durchweg positiven Spielerlebnisses.
Das progressive Selbstverständnis ist in vielen Bereichen sichtbar – etwa bei den Zahlungsmethoden.
So werden die gängigsten Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptiert. Kunden können per
Bitcoin oder Ethereum sowohl Ein- als auch Auszahlungen vornehmen.


Alle wichtigen Informationen im Überblick:


 Anzahl der Spiele: über 3.000
 Auszahlungsquote: 96,00 Prozent
 Kundendienst: Live-Chat, E-Mail & Telefon
 Willkommensbonus: 100 Prozent bis zu 500 Euro und 200 Freispiele
 Glücksspiellizenz: Curacao

Lucky Days
Lucky Days wurde ebenfalls im Jahr 2019 gegründet und hat ähnlich wie Wazamba einen
raketenhaften Aufstieg hingelegt. Heute gehört das mobile Casino zu den besten Marktvertretern in
der Branche.
Der Anbieter wartet mit einem stattlichen Spielangebot an Slots, Jackpot-Games und Tischspielen
auf. Insgesamt sind es rund 1.300 Anwendungen. Hinzu kommt noch ein sensationeller
Willkommensbonus von bis zu 1.000 Euro, der das Spielerlebnis abrundet.


Alle wichtigen Informationen im Überblick:


 Anzahl der Spiele: 1.300
 Auszahlungsquote: 95,00 – 97,00 Prozent
 Kundendienst: Live-Chat & E-Mail
 Willkommensbonus: Bis zu 1.000 Euro und 100 Freispiele
 Glücksspiellizenz: Curacao

Cookie Casino
Das Cookie Casino ist sowohl spielerisch als auch grafisch ein echter Hingucker. Zig verschiedene
Spiele, Aktionen und Features erwarten hier die Spielergemeinde. Das Angebot ist dabei in einem
einzigartigen Design eingefangen, das komplett in einem Keks-Stil daherkommt.
Das mobile Casino wurde im Jahr 2018 von der MGA lizensiert und ist entsprechend an die geltenden
Regularien gebunden. Sicherheit und Seriosität sind daher ein Teil der Cookie-DNA. Im Spielangebot
mit mehr als 2.000 verschiedenen Games tummeln sich insgesamt 60 Provider. Mit an Bord sind
zahlreiche Branchengrößen – etwa Pragmatic Play, Microgaming und Netent.


Alle wichtigen Informationen im Überblick:


 Anzahl der Spiele: mehr als 2.000
 Auszahlungsquote: 96,00 Prozent
 Kundendienst: Live-Chat & E-Mail
 Willkommensbonus: Bis zu 200 Euro und 220 Freispiele
 Glücksspiellizenz: MGA

Mobile Casinos: Lizensierung & Gesetzgebung
Ein Blick auf die Lizensierung und Gesetzeslage ist ein Muss, wenn sich auf dem Online-
Glücksspielmarkt bewegt wird. Dabei spielt es eher eine untergeordnete Rolle, ob es sich um ein
mobiles Casino oder andere Glücksspielplattformen handelt. Sämtliche Marktakteure unterliegen
gesetzlichen Regularien, die Sicherheit, Seriosität und nicht zuletzt Vertrauenswürdigkeit schaffen.
Mobile Casinos, die legal im Raum der Europäischen Union agieren, besitzen eine gültige
Glücksspiellizenz. Sie wird von namenhaften und akzeptierten Glücksspielbehörden vergeben. Weit
verbreitet sind die Konzessionen aus Malta, Curacao und Großbritannien. Auch Deutschland vergibt
mittlerweile einheitliche Lizenzen. Zuständig für das hiesige Lizensierungsverfahren ist seit dem 01.
Januar 2023 die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL).


Auch wenn die jeweiligen Konzessionen einige Unterschiede aufweisen, decken sich die Auflagen und
Bestimmungen bis zu einem gewissen Grad:


 Maßnahmen zur Spielsuchtprävention
 Identitätsprüfung der Kunden
 Strikte Trennung von Kunden- und Geschäftskoten
 Sichere Verschlüsslung der Daten und Zahlungen
 Fokus auf Spieler- und Jugendschutz


Die gesetzlichen Vorgaben gehen zuweilen Hand in Hand mit Restriktionen, die sich auf die Abläufe
und den Aufbau der mobilen Casinos auswirken. So untersagt etwa die deutsche Lizenz ihren
Inhabern die Bereitstellung von Live-Casinospielen. Sie gelten aktuell als größte Errungenschaft auf
dem Online-Markt und haben maßgeblich zur positiven Entwicklung der vergangenen Jahre
beigetragen – mehr zu aktuellen Trends in der Branche auf techradar.com.

Qualitätskriterien der besten mobilen Casinos

Qualität ist der entscheidende Faktor auf dem Online-Glücksspielmarkt und trennt die Spreu vom
Weizen. Die besten mobilen Casinos sind in allen wichtigen Bereichen top aufgestellt und heben sich
so von ihrer Konkurrenz ab. Folgende Kriterien sind dabei aussagekräftig:


 Spielauswahl: Die schiere Menge an Spielen ist ein wichtiger Indikator, um die Qualität eines
mobilen Casinos zu bemessen. Die Branchenführer bieten zuweilen über 1.000 verschiedene
Spiele an und lassen damit klassische Casinos im Regen stehen.
 Provider: Die Spielauswahl steht immer im direkten Zusammenhang mit den Herstellern der
jeweiligen Games – den sogenannten Providern. Die bekanntesten und etabliertesten
Provider stellen Lizenzen für ihre Spiele ausschließlich vertrauenswürdigen und seriösen
Partnern zur Verfügung.
 Lizenz: Kein seriöses mobiles Casino ohne Lizenz. Die Top-Anbieter sind allesamt durch
bekannte Glücksspielbehörden lizensiert. In der Regel ist direkt auf der Landingpage der
virtuellen Casinos zusehen, ob eine Konzession vorhanden ist und woher sie stammt.
 Kundenservice: Fragen und Probleme können beim Zocken jederzeit auftauchen. Top-
Casinos bieten in solchen Szenarien einen Kundenservice an, der schnell und kompetent
weiterhilft.
 Zahlungsmethoden: Ein- und Auszahlungen können in den besten mobilen Casinos auf
verschiedene Art und Weise vorgenommen werden. Neben der klassischen Kreditkarte und
Banküberweisung stehen die beliebten E-Wallets zur Verfügung. Auch Kryptowährung sind
mittlerweile in der Branche angekommen.



Top Europa-Strecken für Touren 2023

Foto: Pixabay.com, © tethoa, CC0 1.0

Sind Sie abenteuerlustig und lieben das Motorradfahren? Dann sind Motorradtouren in Europa der perfekte Zeitvertreib für Sie! Kurvenreiche Straßen, atemberaubende Landschaften, warmes Wetter und freundliche Menschen – was könnte man sich mehr wünschen? Motorradtouren ermöglichen es den Fahrern, einen der atemberaubendsten Orte der Welt hautnah zu erleben, während sie jedes Ziel in ihrem eigenen Tempo erkunden. Es bietet außerdem eine unglaubliche Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen und Beziehungen aufzubauen, die über bloße Bekanntschaften hinausgehen. Lassen Sie sich also von uns auf eine Reise durch einige der bekanntesten Routen Europas mitnehmen – machen Sie sich bereit, die ganze Schönheit der Natur zu erleben!

Warum überhaupt Motorradtouren in Europa?

Motorradtouren in Europa sind eine großartige Möglichkeit, den Kontinent aus der Nähe zu erleben. Sie bieten viele Vorteile, darunter 

  • Sie sehen mehr von dem Land, das Sie durchqueren, als wenn Sie mit dem Auto fahren würden.
  • Sie haben ein intensiveres Erlebnis – Sie können die Landschaft und die Kultur jeder Gegend, die Sie besuchen, genießen, anstatt nur mit dem Auto durchzufahren.
  • Sie lernen neue Leute kennen und schließen Freundschaften mit anderen Bikern.
  • Sie erleben verschiedene Gelände- und Wettertypen – von den kurvenreichen Bergstraßen der Alpen bis zu den sonnigen Stränden Spaniens ist bei einer Motorradtour in Europa für jeden etwas dabei.

Mit dem Motorrad durch die Alpen

Wenn Sie auf der Suche nach einem unglaublichen Motorradabenteuer sind, gibt es nicht viel Besseres als eine Tour durch die Alpen! Mit ihren kurvenreichen Straßen, majestätischen Gipfeln und atemberaubenden Aussichten wird sie mit Sicherheit zu einem unvergesslichen Erlebnis. Nachdem die Frage geklärt ist, wie Sie sich Ihr Motorrad finanzieren, geht es an die Auswahl der Route. 

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir einige der besten Touren für eine unvergessliche Motorradtour durch die Alpen zusammengestellt. Von malerischen Straßen mit Seeblick in der Schweiz bis hin zu atemberaubenden Gebirgspässen in Österreich bietet jede dieser Optionen eine große Auswahl an Landschaften und Routen für Motorradfahrer. Und einige dieser Touren beinhalten sogar Übernachtungen in traditionellen Alpendörfern oder rustikalen Hütten entlang Ihrer Route. Ganz gleich, ob Sie auf der Suche nach einer entspannten und gemütlichen Fahrt oder einem adrenalingeladenen Offroad-Abenteuer sind, es gibt sicher eine Tour, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Schnappen Sie sich also Ihren Helm und machen Sie sich bereit, die Alpen zu erobern – die beste Motorradtour wartet auf Sie! 

Norwegen

Norwegen mit dem Motorrad zu erkunden ist ein unvergessliches Erlebnis. Die Straßen schlängeln sich durch majestätische Berge, tiefe Täler und friedliche Wälder. Und Sie wissen nie, welche unerwarteten Erlebnisse vor Ihnen liegen! Ob es ein wunderschöner See mitten im Nirgendwo ist oder eine Stadt mit freundlichen Einheimischen, die Sie willkommen heißen – es wird eine Reise wie keine andere sein 

Wenn Sie auf zwei Rädern durch Norwegen fahren, haben Sie außerdem Zugang zu einer erstaunlichen Landschaft, die Sie nur von der Straße aus sehen können. Diese Reise wird Ihnen ewig in Erinnerung bleiben, also machen Sie unterwegs unbedingt viele Fotos. Die einzigartige Kombination aus beruhigender Natur und pulsierenden Städten macht die Erkundung Norwegens mit dem Motorrad noch lohnender. Ganz gleich, ob Sie in Oslo starten oder nach Bergen fahren, es gibt einige unglaubliche Orte, die auf Sie warten. Halten Sie auf jeden Fall an charmanten Dörfern, malerischen Wasserfällen und einzigartigen Sehenswürdigkeiten an – all das wird Ihrer Reise das gewisse Etwas verleihen! 

Eine Reise mit dem Motorrad durch Norwegen ist die beste Art, dieses atemberaubende Land zu erkunden. Machen Sie sich bereit für ein Abenteuer, das Sie nicht so schnell vergessen werden! Das perfekte Gleichgewicht zwischen Natur und städtischer Erkundung macht diese Reise zu einem unvergleichlichen Erlebnis. Warten Sie also nicht länger – schwingen Sie sich auf zwei Räder und beginnen Sie Ihr Norwegen-Abenteuer noch heute! 

Gute Reise! 🙂

Kroatien als Ziel

Kroatien ist ein wunderschönes Land voller malerischer Aussichten und pulsierender Städte. Eine der besten Möglichkeiten, dieses Mittelmeerland zu erkunden, ist eine Motorradtour. Die Straßen in Kroatien sind gut ausgebaut und bieten atemberaubende Landschaften entlang des Weges. Bei einer so abwechslungsreichen Landschaft wird Ihnen nie langweilig – von Küstenstädten an Klippen bis hin zu sanften Hügeln, die von Weinbergen gesäumt sind, ist für jeden Reisetyp etwas dabei.

Ihre Reise beginnt in der Hauptstadt Zagreb. Von hier aus können Sie sich in Richtung Süden aufmachen und entlang der Küste bis nach Dubrovnik und weiter nach Montenegro fahren. Nehmen Sie auf Ihrem Weg auf jeden Fall Zeit, um die vielen Küstenstädte zu erkunden, darunter Split und Trogir. Unterwegs gibt es viele Gelegenheiten, den atemberaubenden Blick auf das Meer zu genießen.

Setzen Sie Ihre Reise ins Landesinnere fort, wo Sie die sanften Hügel und Täler Istriens erkunden können. Hier finden Sie einige der berühmtesten Weinberge Kroatiens sowie charmante Dörfer auf den Hügeln, in denen Kunsthandwerker und Ruinen aus vergangenen Jahrhunderten zu finden sind. Vergessen Sie nicht, auch einige der kroatischen Nationalparks zu erkunden, wo Sie durch die üppigen Wälder fahren und die vielen Wasserfälle bestaunen können.

Keine Motorradtour durch Kroatien wäre beispielsweise vollständig ohne einen Besuch des Nationalparks Plitvicer Seen. Dieses UNESCO-Weltkulturerbe beherbergt sechzehn wunderschöne Seen, die von üppigen grünen Wäldern und atemberaubenden Wasserfällen umgeben sind – der perfekte Ort für eine gemütliche Tageswanderung oder eine Fahrradtour. Auf dem Weg zurück nach Zagreb sollten Sie sich etwas Zeit nehmen, um die Altstadt zu erkunden, die voller malerischer Cafés, Geschäfte und historischer Stätten ist.

Genießen Sie auf einer unvergesslichen Motorradtour alles, was Kroatien zu bieten hat – die atemberaubenden Küstenstädte, die sanften Hügel, die pulsierenden Städte und die vielfältige Kultur werden bei Ihnen unvergessliche Eindrücke hinterlassen. Machen Sie sich schließlich auf den Weg in den Norden zum Nationalpark Plitvicer Seen. Dies ist eine der schönsten Naturattraktionen Kroatiens – ein Gebiet, das aus atemberaubenden Seen, Wasserfällen und Wäldern besteht. 

Die Normandie

Die Normandie auf zwei Rädern zu erkunden, ist eine großartige Möglichkeit, die Region kennenzulernen. Von der beeindruckenden Küstenlinie, den markanten Klippen und den faszinierenden Stränden bis hin zum ausgedehnten Netz von Landstraßen und malerischen Dörfern – in diesem malerischen Teil Frankreichs ist für jeden etwas dabei. Ganz gleich, ob Sie sich für eine gemütliche Kreuzfahrt oder ein abenteuerliches Offroad-Abenteuer entscheiden, Sie werden auf jeden Fall die spektakulären Aussichten genießen, während Sie durch die atemberaubende Landschaft der Normandie fahren. Ganz zu schweigen davon, dass die Region viele Möglichkeiten für historische Forschungen bietet, denn einige Stätten stammen aus dem Zweiten Weltkrieg oder sogar noch viel früher! Um eventuellen Unannehmlichkeiten vorzubeugen, sollten Sie im Übrigen auch an einen adäquaten Versicherungsschutz im Ausland denken. 

Für diejenigen, die gerade erst mit dem Motorradfahren beginnen, gibt es viele Routen, die speziell für Anfänger konzipiert sind. Es gibt zudem zahlreiche Tourmöglichkeiten, die Ihnen helfen, die Gegend zu erkunden und einige der versteckten Juwelen der Normandie zu finden. Die Straßen sind gut ausgebaut und es gibt viele Orte, an denen Sie unterwegs anhalten können, um etwas zu essen, sich zu erfrischen, Souvenirs zu kaufen oder einfach nur die schöne Landschaft zu genießen. Ganz gleich, wie Sie diese wunderbare Region erkunden, lassen Sie Ihre Reise durch die Normandie zu einem unvergesslichen Erlebnis werden! Genießen Sie jeden Augenblick und vergessen Sie nicht, ein paar Fotos zu machen – sie werden Ihnen ein Leben lang als Erinnerung dienen!

Biken an der Côte d’Azur

Die Côte d’Azur ist ein wunderschöner Küstenstreifen in Südfrankreich und eignet sich perfekt für einen Roadtrip mit dem Motorrad. Sie können sich an atemberaubenden Ausblicken erfreuen und gleichzeitig die Freiheit genießen, die Ihnen das Fahren über kurvenreiche Straßen, offene Wege und malerische Dörfer am Wegesrand bietet. Ganz gleich, ob Sie eine Route planen oder einfach nur erkunden, wo immer Sie Lust haben, es gibt viele Sehenswürdigkeiten, Orte und Dinge zu tun. Von atemberaubenden Stränden, an denen Sie Sonne tanken und köstliche Meeresfrüchte genießen können, bis hin zu mittelalterlichen Städten voller Geschichte – ganz zu schweigen von der unglaublichen mediterranen Küche – werden Sie sicher etwas finden, das Ihrem Geschmack entspricht. 

Vergessen Sie auch nicht, Fotos zu machen! Mit seinen herrlichen Landschaften, einzigartigen Kultur und freundlichen Einheimischen ist die Côte d’Azur ein unvergessliches Erlebnis. Steigen Sie also auf Ihr Motorrad und erkunden Sie diese atemberaubende Region – Sie werden es nicht bereuen. Wenn Sie das Glück haben, ein paar Tage Zeit zu haben, warum nutzen Sie dann nicht die großen Seen der Region? Der See von Annecy ist besonders bei Liebhabern von Outdoor-Aktivitäten beliebt – versuchen Sie es mit Windsurfen oder Kajakfahren auf seinem kristallklaren Wasser. Es gibt auch viele Wanderwege, die malerische Aussichten bieten, während der Mont Blanc als stolze Erinnerung an die Schönheit der Natur steht. Für Kulturinteressierte gibt es auch Kunstgalerien und Museen zu entdecken. Und vergessen Sie nicht die berühmten Attraktionen wie Cannes, St. Tropez und Monaco.

Foto: Pixabay.com, © Malasoca, CC0 1.0

Tolle Erlebnisse auf dem Motorrad kreuz und quer durch Europa

Europa beherbergt einige der schönsten und kulturell reichsten Reiseziele der Welt. Diese Reiseziele lassen sich am besten auf einer Motorradtour erleben, da Sie die Freiheit haben, alles zu erkunden, was das jeweilige Ziel zu bieten hat. Von der atemberaubenden Berglandschaft der Alpen bis zu den antiken Ruinen Griechenlands – Europa hält für jeden etwas bereit. Darüber hinaus ist Europa mit seinen gut ausgebauten Straßen und seiner abwechslungsreichen Landschaft der perfekte Ort, um ihn mit dem Motorrad zu erkunden. Wenn Sie also auf der Suche nach einem Abenteuer sind, sollten Sie eine Motorradtour durch Europa in Betracht ziehen. Sie werden es nicht bereuen!

Motorradtouren in Europa bieten atemberaubende Landschaften, unglaubliche Abenteuer und die perfekte Gelegenheit, das Land in Ihrem eigenen Tempo zu erkunden. Wenn Sie verstehen, was eine Motorradtour beinhaltet und sich über beliebte Routen informieren, können Sie sicher sein, dass Sie eine fantastische Reise durch Europa erleben werden. 


E-Mountainbikes: Hardtail oder Fully – welches Fahrrad passt zu wem?

E-Bikes sind momentan in aller Munde und erfreuen sich großer Beliebtheit bei Alt und Jung. In den vergangenen Jahren haben viele das Fahrradfahren wieder ganz neu für sich entdeckt, dank der E-Bikes. Selbst wenn man körperlich nicht in Bestform ist, kann man sich regelmäßig an der frischen Luft bewegen und somit etwas für die Gesundheit von Körper und Geist tun. 

Vor allem E-Mountainbikes sind extrem gefragt, denn mit ihnen lässt sich jedes beliebige Gelände bewältigen. Da die Auswahl an Modellen mittlerweile aber unheimlich groß ist, ist eine Kaufentscheidung eine echte Herausforderung. Grundsätzlich muss man sich erst einmal überlegen, ob ein E-Mountainbike überhaupt die richtige Wahl ist. Dann muss man sich entscheiden, ob man auf ein Hardtail oder ein Full-Suspension-Bike, kurz Fully, setzen möchte. Das passende Mountainbike findet man z.B. bei fahrrad.de.

Wann sich der Kauf eines E-Mountainbikes lohnt 

Zunächst einmal sollte man wissen, was man vor einem E-Mountainbike erwarten kann und welche Vorteile es mit sich bringt. Mountainbiker können ganz unterschiedlich sein, was ihr Fahrtechnik und ihre Kondition angeht. Ist man ein passionierter Sportler mit einer exzellenten Kondition, sollte man vielleicht lieber bei einem klassischen Mountainbike bleiben. Aber auch wenn man Jahrzehnte nicht mehr mit dem Fahrrad gefahren ist, sollte die Anschaffung gut überlegt sein. 

In erster Linie geht es mit einem E-Mountainbike weiter und höher hinaus, es sind Touren denkbar, die vorher gar nicht in Frage kamen. So kann man mit einem solchen Rad vor allem gut in den Bergen fahren, was ansonsten gar nicht möglich wäre. Oder man unternimmt eine ausgedehnte Radtour durch das schöne Rheinland. Fährt man mit einem herkömmlichen Fahrrad, dann geht der Puls ständig rauf und runter. Wenn er dauerhaft extrem hoch ist, dann ist man schnell ausgelaugt. Dank des E-Mountainbikes bleibt der Puls konstant, so dass mehr Fett verbrannt wird und man länger durchhält. 

Beim E-Mountainbike kann man selbst bestimmen, wie fordernd das Fahren ist, denn die Motorenunterstützung lässt sich variieren. So kann man kürzere Strecken auch mit vollem Einsatz fahren, um dann wieder entspanntere Phasen einzulegen. Grundsätzlich ist man mit einem E-Bike natürlich schneller, so dass man in der gleichen Zeit viel größere Strecken zurücklegen kann. Kurze Runden sind schnell absolviert, und auch weiter entfernte Ziele stellen kein Problem dar. E-Mountainbikes motivieren tatsächlich zum Fahrradfahren und vermitteln zudem ein Gefühl von Sicherheit, da Hindernisse problemlos bewältig werden. 

Unterschiede zwischen Hardtail und Fully E-Mountainbike

Wenn es um die Entscheidung für ein E-Mountainbike geht, muss man zuallererst wissen, worin die Unterschiede liegen. Im Prinzip geht es lediglich um die Federung des Rads, wobei beim Hardtail ein ungefederter Rahmen und eine Federgabel vorhanden sind. Im Gegensatz dazu ist das Fully mit einem vollgefederten Rahmenset ausgestattet, was so viel bedeutet, dass auch der Hinterbau beweglich ist. 

Das Hardtail 

Simon auf Pixabay
E-Mountainbikes bieten sich vor allem für unwegsame Trails im Gebirge an.

Wenn es um die ursprüngliche Variante eines Mountainbikes geht, dann entspricht dieser das Hardtail. Zwar muss man auf einen gefederten Rahmen verzichten, profitiert dafür aber von minimalen Wartungsarbeiten und einem geringen Gewicht. Darüber hinaus werden Hardtails auch wesentlich günstiger angeboten, was aber keineswegs bedeutet, dass Material und Fertigungstechniken nicht hochwertig wären. In der Regel wird bei den Rahmen immer auf Carbon oder hydrogeformtes Aluminium gesetzt, denn nur so lässt sich das Gewicht minimieren. Wenn man in einer Preisklasse Hardtails mit Fullys vergleicht, bringen Fullys deutlich mehr Gewicht auf die Waage. 

Wenn man Steigungen möglichst schnell bewältigen möchte, dann ist das Hardtail sicher die bessere Entscheidung. Das liegt daran, dass die Kraftübertragung bei diesen Rädern besser ist. Anfängern ist eher ein Hardtail ans Herz zu legen, weil man sich darauf die Fahrtechniken besser aneignen kann. Weniger geeignet ist ein Hardtail jedoch, wenn man Wert auf Komfort legt und mit dem Bike auch gerne Sprünge absolvieren möchte. Hier ist das Hardtail eindeutig im Nachteil, da der Rahmen starrer ist. Hardtails bekommt man bereits ab rund 500 Euro.

Das Fully 

Die zusätzliche Federung des Full-Suspension-Bikes hat den großen Vorteil, dass die Bodenhaftung besser ist, so dass Schläge abgefangen werden. Liebt man rasante Abfahrten, dann bietet das Fully ein Höchstmaß an Sicherheit und Kontrolle, so dass das Verletzungsrisiko geringer ist. Möchte man auch im Bikepark fahren, dann könnte das Fully hier an seine Grenzen kommen. Das Fully ist der ideale Partner, wenn man gerne schnell auf anspruchsvollen Trails unterwegs ist. 

MaBraS auf Pixabay
Mit dem E-Mountainbike lässt sich jeder Untergrund spielend leicht bewältigen.

Häufig kann man von der besseren Traktion aber auch profitieren, wenn man Steigungen bewältigt. Gerade wenn man Probleme mit dem Rücken hat, ist ein Fully zu empfehlen, denn es federt Unebenheiten besser ab. Nennt man ein Fully sein Eigen, dann sind die Kosten für Anschaffung und Wartung wesentlich höher. Das liegt unter anderem daran, dass Dämpfer und Gelenke in bestimmten Intervallen ausgetauscht werden müssen. 

Fazit: Da es auf dem Markt eine riesige Auswahl an Herstellern und Modellen gibt, ist der Kauf eines E-Mountainbikes nicht ganz einfach. Deshalb sollte man sich im Vorfeld darüber klar werden, wo und wie man das E-Mountainbike hauptsächlich nutzen möchte. Sicher spielt auch das zur Verfügung stehende Budget eine entscheidende Rolle, und hier gibt es enorme Unterschiede. Auf jeden Fall macht das Fahren so viel Spaß, dass viele auch im Winter auf dem E-Bike unterwegs sind. 


Gadgets, die sich beim Reisen mit dem Auto als nützlich erweisen

Reisen gehört für viele Menschen zum Leben dazu. Manche reisen gerne mit dem Flugzeug, manche mit dem Zug und manche mit dem Auto. Ein Roadtrip ist am längsten und erfordert daher eine sorgfältigere Vorbereitung.

Das Reisen mit dem Auto hat etwas Besonderes, wenn man alleine oder mit Familie oder Freunden auf dem Rücksitz reist. Um die Reise organisierter, praktischer, interessanter und unterhaltsamer zu gestalten, kann man verschiedene Gadgets verwenden. 

Heute ist der Markt voll von verschiedenen Produkten, die dem Fahrer helfen, den Aufenthalt der Passagiere in der Kabine komfortabler und auch sicherer zu gestalten.

Top-10 der beliebtesten Auto-Gadgets

Einige Fahrer vernachlässigen die Verwendung von Gadgets oder kaufen Geräte, die praktisch nicht verwendet werden, und einige Fahrer sparen kein Geld, weil sie wissen, dass einige Gadgets eine langfristige Autofahrt erheblich verbessern können. Zu den beliebtesten Gadgets, die bei Roadtrips am meisten nachgefragt werden, gehören:

  • Halterung für Smartphones: Heute sind Smartphones aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken, denn mit ihrer Hilfe kann man nicht nur telefonieren, sondern auch Essen bestellen, Hotels buchen und sogar Spiele im besten Online Spielcasino spielen. Wenn der Fahrer auf der Fahrt mit seinem Telefon Musik abspielt, navigiert oder etwas anderes, braucht er auf jeden Fall eine Halterung dafür.
  • Deckenmonitor: Es ist nicht einfach, kleine Kinder während langer Fahrten zu unterhalten, besonders wenn die Familie fünf Stunden lang auf einer endlosen Autobahn fährt. In solchen Fällen ist ein Deckenmonitor, der zum Abspielen von Zeichentrickfilmen oder anderen Unterhaltungsprogrammen verwendet werden kann, eine großartige Lösung.
  • Kühlschrank: Familienausflüge kommen ohne Kühlschrank nicht aus. Um sich und Kinder vor dem Verzehr verdorbener Lebensmittel zu schützen, sollte man den Kühlschrank benutzen. Es ist ein notwendiges Gerät für den Einsatz auf langen Reisen, insbesondere bei warmem Wetter.
  • Headset: Während der Fahrt müssen die Hände des Fahrers immer am Lenkrad sein, und um frei telefonieren zu können, kann man ein drahtloses Headset verwenden. Die Kopfhörer verfügen über eine Steuertaste, mit der man das Headset ein- und ausschalten, Anrufe entgegennehmen und Titel der Wiedergabeliste wechseln kann.
  • Videorecorder: Durch die Installation eines Videorecorders kann man sich auf Reisen sicher fühlen. Der Videorecorder ist in vielerlei Hinsicht gut. Erstens hilft das Gerät, im Falle eines Unfalls in strittigen Momenten sein Recht zu beweisen. Zweitens ermöglicht es dem Fahrer, alle nicht standardmäßigen Momente auf der Strecke, erstaunliche Straßensituationen anzuzeigen und sie allen Interessierten zu zeigen.
  • Genaues digitales Reifendruckmessgerät: Ein Manometer ist ein notwendiges Gerät, das hilft, den Druck in Autoreifen zu messen. Der richtige Reifendruck ist beim Fahren wichtig, sowohl für die Sicherheit als auch zur Verringerung des Reifenverschleißes.
  • Navigator: Heute gibt es eine Vielzahl von Geräten, die den optimalen Weg zum Ziel ebnen. Dank des Navigators findet man die richtige Richtung und ist eine ideale Option für Fahrer, die häufig an unbekannte Orte fahren, insbesondere auf Reisen. 
  • Parktronik: In Großstädten gibt es eine große Anzahl von Fahrzeugen und es ist ziemlich problematisch zu parken. Um den Parkvorgang zu erleichtern und sein Auto vor Beschädigungen zu schützen, kann man einen Parksensor einbauen. 
  • Multi-Port-Autoadapter: Wir alle reisen mit vielen Geräten, und die meisten müssen über einen USB-Anschluss aufgeladen werden. Wenn das Auto nicht mit genügend USB-Anschlüssen ausgestattet ist, ist es an der Zeit, sich ein gutes Multi-USB-Autoladegerät zu besorgen.
  • GPS-Signal-Trecker: Wenn ein Mensch an unbekannte Orte reist, weiß er nicht, was ihn dort erwarten kann. Reisen können auch mit dem Risiko eines Autodiebstahls verbunden sein. Wenn das Auto mit einem GPS-Tracker ausgestattet ist, hat der Besitzer des Autos die Möglichkeit, die Bewegung des Autos zu beobachten, wodurch das Auto schneller gefunden werden kann. 

Diese Geräte sind klein, sodass sie für diejenigen, die nichts davon wissen, unsichtbar bleiben, und regelmäßige Standortanzeigen beschleunigen den Prozess, ein gestohlenes Auto zu finden.


Roadtrip durch New Mexico

Roadtrip als Beifahrer: So kommt keine Langeweile auf

Der Beifahrer hat es bei einem Roadtrip schön: Er muss sich nicht ständig auf die Straße konzentrieren, sondern kann auch einmal schlafen, den Blick auf die Landschaft genießen oder einfach die Gedanken wandern lassen. Auf die Dauer kann das aber auch ziemlich langweilig werden. Wer längere Zeit als Beifahrer unterwegs ist, sollte daher vorsorgen und einen Plan haben, um die Langeweile zu vertreiben. Diese Ideen helfen dabei.

Der Klassiker: Autofahrspiele

Wenn das Gespräch mit dem Fahrer oder mit den anderen Mitreisenden versiegt, kann man sich entweder in sich selbst zurückziehen. Oder man belebt die Stimmung mit einem klassischen Autofahrspiel. Die haben schließlich schon viele Familien während der Fahrt in den Urlaub vor dem Meltdown bewahrt. Auch unter Erwachsenen können sie die Stimmung heben und für viele Lacher sorgen. Zum Beispiel beim Liederraten, wenn man von Sender zu Sender wechselt und versucht, als erster den Titel zu nennen. Oder man bildet Sätze aus den Buchstaben auf den Kennzeichen von vorbeifahrenden Autos – jeder Buchstabe ist der Anfangsbuchstabe eines Wortes. Das klingt vielleicht albern, ist aber wirklich ziemlich witzig.

Aufregend: Casinospiele auf dem Handy

Wem das nicht aufregend genug ist, der kann auch einmal das Handy zücken und sich im Online-Casino einloggen. Denn die Zeiten, in denen man dafür einen PC brauchte, sind längst vorbei. Heute kann man ganz selbstverständlich mit dem Handy ins Online-Casino einzahlen – Apple Pay, Sofortüberweisung und E-Wallets machen es möglich. Spielautomaten und andere Casinospiele sind ohnehin für den kleinen Bildschirm optimiert, sodass auch während einer Autofahrt maximaler Spielspaß aufkommt. Eine Voraussetzung gibt es hierfür allerdings: Die Internetverbindung muss unbedingt stabil sein. Wer gerade in einer abgelegenen Gegend unterwegs ist, muss also vielleicht auf diese Form der Unterhaltung verzichten.

Entspannt: Der richtige Lesestoff

Natürlich kann auch ein gutes Buch dafür sorgen, dass die Zeit als Beifahrer wie im Flug vergeht. Der Vorteil: Man muss sich keine Sorgen um das Mobilfunknetz machen und ist auch nicht darauf angewiesen, dass der Fahrer gerade in Plauderlaune ist. Perfekte Stimmung kommt auf, wenn das Buch in der Region spielt, in der man unterwegs ist. Wer durch den Allgäu kurvt, kann sich zum Beispiel in einen Krimi von Rita Falk vertiefen. Und wer nach Schweden fährt, packt am besten ein Buch von Henning Mankell oder Stieg Larsson ein. Das Lesen hat aber auch einen Nachteil: Wenn es dunkel wird, ist Schluss.

Einfallslos: Filme kucken auf dem Tablet

Wer möchte, kann natürlich unterwegs auch dasselbe tun, was er wahrscheinlich daheim jeden zweiten Abend tut: Die Lieblingsserie auf Netflix anschauen. Das ist vielleicht ein wenig einfallslos, aber zugegebenermaßen auch recht unterhaltsam. Die Internetverbindung dürfte unterwegs allerdings kaum fürs Streaming reichen, deshalb sollte man sich vor Beginn der Reise rechtzeitig ausreichend Material für die Offline-Nutzung herunterladen. Das ist bei den Streamingdiensten Netflix, Amazon Prime und Disney+ problemlos möglich. Dazu wird allerdings die jeweilige App des Anbieters benötigt. Die ist für die meisten Handys und Tablets verfügbar. Die Apps von Netflix und Amazon Prime lassen sich außerdem auf einigen Laptops nutzen.



Anzeige:






Unterstützt von:

Kfz Versicherung Medium Rectangle
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Werbung | Webmastertools
© 2023 by Routenplaner 24
ROUTENPLANER 24 - AUTOROUTE - STRASSENKARTE - ROUTE - ROUTENPLANUNG - STADTPLAN - KOSTENLOS
Routenplaner - Autoroute für Deutschland und Europa mit dem Sie Ihre Autoroute und Autoreisen online
kostenlos planen können. Auch Stadtpläne, Strassenkarte, Routenplan, Reisen, Hotels und vieles mehr.