Rad fahren und Camping mit Hund – Urlaub mit 4 Pfoten!

Hund beim Camping mit Hund

Wenn Sie mit Ihrem Hund einen Urlaub planen, k├Ânnen Sie nat├╝rlich nicht einfach einen Flug buchen. W├Ąhrend gro├če Hunde in den Frachtraum f├╝r Gep├Ąck m├╝ssen, d├╝rfen kleine Tiere mit auf den Sitz. Doch Stress bedeutet eine derartige Reise in jedem Fall. Camping mit Hund ist dagegen ideal f├╝r Hund und Halter! Eine sorgf├Ąltige Vorbereitung ist jedoch auch hier Pflicht, wenn Sie nicht vor unliebsamen ├ťberraschungen stehen m├Âchtest. Wir erkl├Ąren, worauf Sie achten sollten und welche Dinge Sie beim Camping oder Radfahren mit Hund beachten sollten.

Ist das Campen mit Hund ├╝berall m├Âglich?

Hunde sind auf zahlreichen Campingpl├Ątzen in Europa gern gesehen. Meistens zeigt eine freundliche Pfote neben dem Campingsymbol auf den Landkarten an, dass Sie hier Ihre Fellnasen mitbringen d├╝rfen. Auch in Campingf├╝hrern sind diese Campingpl├Ątze (meist mit einem Hunde-Symbol) gekennzeichnet. Um sicherzugehen hilft ein Blick auf die Website des Campingplatzes. Dort finden Sie auch die Angaben, welche Bedingungen Ihr Hund erf├╝llen muss, Denn die Bestimmungen f├╝r Maulkorbpflicht, Leinenpflicht, EU-Heimtierausweis oder Impfpass sind in jedem Bundesland und in jedem europ├Ąischen Land unterschiedlich und k├Ânnen je nach Rasse variieren.

 

Wie sieht der perfekte Campingplatz f├╝r Hunde aus?

Es ist sinnvoll, den Stellplatz schon im Vorfeld mit Bedacht auszuw├Ąhlen. Denn je besser Sie wissen, welcher Platz f├╝r Ihren Hund der beste ist, desto besser k├Ânnen Sie den idealen Stellplatz w├Ąhlen. Auf einigen Zeltpl├Ątzen k├Ânnen Sie den Stellplatz frei w├Ąhlen, auf anderen werden Hundehalter gemeinsam in einem bestimmten Bereich untergebracht.

Doggy Pool f├╝rs Camping mit Hund

Camping mit Hund macht Spa├č – aber Ihr Hund sollte gut genug erzogen sein und keine Passanten anbellen. Ideal sind Parzellen, die sehr nah am Ausgang oder an einem Waldst├╝ck oder See liegen. Wenn Sie mit ihrem Hund Gassi gehen, m├╝ssen Sie so keine weiten Wege zur├╝cklegen bis Ihr Hund sich austoben kann. Da auch auf einem Campingplatz, auf dem Hunde erlaubt sind, Menschen campen, die m├Âglicherweise Angst haben, k├Ânnen weite Wege ├╝ber den Zeltplatz schnell anstrengend werden. Achten Sie auch darauf, dass Sie weit genug vom Spielplatz entfernt stehen. Denn viele Kinder werden Ihren Hund streicheln wollen, sodass der Hund kaum zur Ruhe kommt. Sorgen Sie f├╝r einen ruhigen und schattigen Platz unter einem Baum oder unter dem Vordach Ihres Zeltes oder Campers, sodass Ihr Hund einen R├╝ckzugsort hat.

P├Ąrchen bei Camping mit Hund

Planen Sie einen l├Ąngeren Campingaufenthalt, lohnt sich die Investition in einen mobilen Zaun, wie man sie h├Ąufig auch am Strand sehen kann. Den stellen Sie rund um Ihr Zelt oder den Wohnwagen auf. Denn so wahren auch kleinere Kinder die Privatsph├Ąre des Hundes besser. Haben Sie einen Wohnwagen, k├Ânnen Sie kleine Sicherungsh├╝rden in den T├╝rrahmen stellen, um einem kleinen Hund einen Schutzraum zu bieten.

 

Diese Dinge sollten Sie beim Zelten mit Hund unbedingt dabeihaben!

  • Vorbereitung beim Tierarzt: Zum Zelten mit Hund geh├Ârt auch eine gute Vorbereitung: Sind alle Impfungen aktuell und gibt es Ungeziefer-Warnungen am Urlaubsort?
  • ein ausreichend gro├čes Zelt: Nat├╝rlich brauchen Sie f├╝r sich eine mehr oder weniger umfangreiche Campingausr├╝stung. Achten Sie bei Ihrem Zelt darauf, dass das Vorzelt gro├č genug ist, um Ihrem Hund einen gem├╝tlichen Hundeplatz herzurichten.
  • Futter: Nach M├Âglichkeit sollte Ihr Hund weiterhin sein gewohntes Futter bekommen, auch im Urlaub. Wenn Sie barfen, also rohes Fleisch f├╝ttern, suchen Sie sich einen Campingplatz mit einem K├╝hlschrank. So k├Ânnen Sie sicher sein, dass das Fleisch weiter genie├čbar bleibt. Kennst du schon Dinner for Dogs?
  • Snacks: Falls Ihr Hund dazu neigt, Knochen zu vergraben, nehmen Sie keine mit auf den Campingplatz. Denn es ist nicht angenehm f├╝r den n├Ąchsten Besucher, auf seinem Zeltplatz halbverdaute Knochen zu finden. Bieten Sie stattdessen Alternativen zum Kauen und Spielen an. Achten Sie auch darauf, weder Futter noch Leckerlis drau├čen liegen zu lassen, weil es sonst andere Tiere und Insekten anlockt.
  • Ablenkungen: Camping mit Hund ist wunderbar, aber vielleicht muss iHR Hund allein am Zelt bleiben, wenn Sie duschen gehen? Nehmen Sie spannende Ablenkungen mit, damit Ihr Hund nicht die Nachbarn durch Winseln oder Bellen bel├Ąstigt. Perfekt geeignet sind daf├╝r alte Kopfkissenbez├╝ge, in denen Sie Leckerlis oder Spielzeuge verstecken.
  • Pflock: Falls es keinen Baum gibt, an dem Sie die Leine festmachen k├Ânnen, sollten Sie einen Rasenpflock besorgen. Den k├Ânnen Sie in den Boden schrauben. Auch wenn Sie sicher sind, dass Sie den liebsten Hund der Welt haben, sollten Sie sich an die Hausregeln halten. Und die besagen auf den meisten Campingpl├Ątzen eine absolute Leinenpflicht.┬áIm besten Fall m├╝ssen Sie sich f├╝r Ihr Verhalten rechtfertigen. Im schlimmsten Fall werden Sie jedoch vom Platz verwiesen.

 

Auf 2 R├Ądern und 4 Pfoten: Rad fahren mit Hund

F├╝r viele Hundehalter ist es das sch├Ânste am Camping mit Hund: Lange, ausgedehnte Radtouren gemeinsam mit dem gl├╝cklichen Vierbeiner. Sind Sie das Rad fahren mit Hund schon gew├Âhnt? Falls ja, m├╝ssen Sie beim Zelten mit Hund nur beachten, ob es in der Umgebung auch genug Radstrecken gibt. Wenn Rad fahren mit Hund aber bisher f├╝r Sie, Ihren Hund oder Sie beide Neuland ist, sollten Sie das Radfahren mit Hunde vor dem Urlaub zuhause ├╝ben. Denn es eignet sich nicht f├╝r jeden Hund! Manche Rassen sollten aufgrund ihres K├Ârperbaus oder ihrer Verfassung nicht neben einem Fahrrad her traben, da es ihre Gelenke zu sehr belastet. F├╝r andere Hunde ist es hingegen das Sch├Ânste der Welt. Wenn Sie Camping mit Hund machen und Radtouren planen, achten Sie darauf, Ihrem Hund nach der Tour die M├Âglichkeit zu bieten, sich auszuruhen und abzuk├╝hlen.

 

Worauf Sie beim Rad fahren mit Hund achten sollten

  • Hat Ihr Hund einen starken Jagdtrieb? Dann k├Ânnte Zelten mit Hund und eine Radtour sehr anstrengend werden, da Sie Ihren Hund st├Ąndig ermahnen m├╝ssen.
  • Leine oder Haltestick? Eine Leine k├Ânnen Sie zur Not loslassen, damit Ihr Hund nicht Sie und Ihr Fahrrad umrei├čt. Andererseits kann sich eine Leine in den Speichen verheddern, sodass Sie hier immer auf die Spannung in der Leine achten m├╝ssen. Ein Abstandhalte-Stick verhindert das, gibt aber auch zus├Ątzliche Gefahren: Bremsen Sie scharf und vergessen dem Hund das Signal zum Stehenbleiben zu geben, ├╝bertr├Ągt sich dieser starke Ruck auf den Hundek├Ârper.

 

Probieren Sie aus, was das Beste f├╝r Sie und Ihren Hund ist – dann wird Camping mit Hund ein herrliches Erlebnis f├╝r alle Zwei- und Vierbeiner!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zur├╝ck zu den News





Unterstützt von:

Autokredit
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Werbung | Webmastertools
© 2020 by Routenplaner 24
ROUTENPLANER 24 - AUTOROUTE - STRASSENKARTE - ROUTE - ROUTENPLANUNG - STADTPLAN - KOSTENLOS
Routenplaner - Autoroute für Deutschland und Europa mit dem Sie Ihre Autoroute und Autoreisen online
kostenlos planen können. Auch Stadtpläne, Strassenkarte, Routenplan, Reisen, Hotels und vieles mehr.