London jenseits der Royals und Sehenswürdigkeiten

london1

London ist eine klassische Destination für spannende Wochenendtrips und Städtereisen, die mit ihrer reichen Geschichte und spektakulären Altbauten die Massen anzieht. Besonders die britische Monarchie fasziniert die Touristen, sodass sich ein typischer Aufenthalt in der britischen Hauptstadt zu einer Kulturreise mit Royal-Effekt entwickelt. Doch auch jenseits der britischen Krone und der typischen Sehenswürdigkeiten ist London eine vielfältige Metropole, die mit ihrer alltäglichen Kultur und ihrem Lebensstil zu faszinieren weiß.

Pub-Kultur

Wer sich für die englische Alltagskultur interessiert, sollte unbedingt eine ausgiebige Pub-Tour durch die Londoner Straßen einplanen. Da die Einheimischen ihre Pubs oftmals wie ein zweites Wohnzimmer betrachten, ist kaum etwas so britisch, wie ein Pub-Besuch am Feierabend. Hier werden die Touristen ein spannendes Durcheinander unterschiedlicher Menschen und Kulturen vorfinden. Dazu gibt es meist Bier oder Cider und einfaches, deftiges Pub-Food aus wenigen Gerichten. Zwar wurden in den letzten Jahren die Menüs und die Veranstaltungsangebote vergrößert, um den sinkenden Gästezahlen aufgrund steigender Alkoholpreise entgegenzuwirken, doch die Vielzahl der Pubs halten ihr Angebote gemäß den britischen Traditionen recht simpel.

Multikulti-Märkte

Ein ähnliches Multi-Kulti-Feeling bieten die lokalen Märkte Londons. Für Menschen, die gern zu Fuß unterwegs sind, sind diese eine ausgezeichnete Eventalternative für den Nachmittag. Romantiker sind beim Alfies Antique Market sowie beim Columbia Road Market, der die Straße in ein Blumenmeer verwandelt, gut aufgehoben. Zum Schlemmen ist der Borough Market eine großartige Option, der Feinschmecker zahlreiche Käsesorten, Gewürze und Weinprodukte, die seit Jahrhunderten in England hergestellt werden, anbietet. Auch Harry-Potter-Fans werden sich hier wie zu Hause fühlen. Einige Szenen wurden in den Straßen rund um den Borough Markt gedreht. Für vielfältige Geschmackserlebnisse sollte der Broadway Market besucht werden, der Delikatessen aus unterschiedlichen Küchen der Welt auftischt. Einer der schönsten Märkte Londons ist zudem der Brick Lane Market. Mit seinem locker-lässigen Charme lockt das Viertel täglich tausende Menschen in seine Straßen aus Food-Ständen und einzigartigen Shops. Leseratten sollten dagegen dem Southbank Centre Book Market unbedingt einen Besuch abstatten. Egal für welches Viertel man sich entscheidet, die Märkte der britischen Hauptstadt garantieren eine spannende Zeit zwischen Unikaten, Traditionswaren und leckerem Essen.