Kfz-Versicherung im Ausland: mit dem Auto auch im Urlaub jederzeit mobil

Vielen Menschen ist es wichtig, auch im Urlaub die volle Freiheit der Mobilität zu genießen. Wer zum gewünschten Ferienziel mit dem eigenen Auto anreisen oder sich vor Ort einen Leihwagen mieten möchte, sollte sich jedenfalls um den passenden Versicherungsschutz kümmern – nicht zuletzt deshalb, da die in der deutschen Kfz-Haftpflichtversicherung vorgeschriebenen Mindestdeckungssummen häufig von denen abweichen, die bei den Versicherungspendants im Ausland gelten. Die AllSecur Deutschland AG beantworten alle Fragen zur Kfz-Versicherung im Urlaub.

© pixelio.de / CFalk Ärgerlich: Die Kosten für die Reparatur bzw. das Auswechseln eines Autospiegels am Mietwagen kann bis zu 250,00 Euro kosten.

© pixelio.de / CFalk
Ärgerlich: Die Kosten für die Reparatur bzw. das Auswechseln eines Autospiegels am Mietwagen kann bis zu 250,00 Euro kosten.

Viel zu niedrige Deckungssummen

Ein Deutscher, der mit seinem Auto fern der Bundesrepublik unterwegs ist und durch einen ausländischen Unfallgegner Schaden nimmt, erhält unter Umständen nicht die vollen Kosten erstattet. Der Grund hierfür liegt in möglicherweise geringeren Deckungssummen oder anderen divergierenden Schadenersatzbestimmungen. Um diese unangenehme Eventualität zu vermeiden, empfiehlt es sich, eine Auslandsschadenschutz-Assekuranz abzuschließen. Diese fungiert als eine Art Ausgleich, da dem Geschädigten mit ihr dieselben Leistungen zustehen wie bei einem Unfall mit einem Gegner, der mit seinem Fahrzeug in Deutschland haftpflichtversichert ist. Gut zu wissen: Der Schadenfreiheitsrabatt wird bei Inanspruchnahme einer Auslandsschadenschutz-Versicherung nicht berührt; Letztere lässt sich ganz einfach als Zusatzbaustein zur herkömmlichen Kfz-Haftpflichtversicherung zubuchen. Für selbstverschuldete Schäden am Auto ist die Vollkaskoversicherung zuständig.

In welchen Fällen die Mallorca-Police sinnvoll ist

Wer seinem Pkw im Urlaub lieber eine Pause gönnt und stattdessen auf einen Leihwagen vor Ort zurückgreift, sollte sich bei seinem Versicherungsunternehmen vor Reiseantritt über die Mallorca-Police informieren. Wie die Auslandsschadenschutz-Assekuranz stellt auch sie eine optional abschließbare Ergänzung zur Kfz-Versicherung dar. Wenn der Fahrer des geliehenen Mietwagens einen Unfall verursacht, so greift ebendiese Mallorca-Police. Gehen die Ansprüche des Geschädigten über die für das jeweilige Urlaubsland geltende Mindestversicherungssumme hinaus, so deckt die Mallorca-Police den fehlenden Betrag, welchen der Unfallverursacher ohne die entsprechende Versicherung aus eigener Tasche bezahlen müsste.

© pixelio.de, Petra Bork

© pixelio.de, Petra Bork

Schnelle Hilfe bei Pannen & Unfällen

Auch wenn beim Auslandsurlaub besonders vorsichtig gefahren wird, ist ein Unfall nie auszuschließen – und mag er noch so geringfügig sein. Bereits ein minimaler Blechschaden löst oftmals Hektik und Angst aus, auch wegen der meist fremden Sprache vor Ort. Mit dem einen oder anderen Tipp fällt es leichter, sich in der Unfallsituation richtig zu verhalten:

  • Der Reisende sollte den “Europäischen Unfallbericht” im Handschuhfach griffbereit haben. Dieser ist beim GDV oder dem eigenen Kraftfahrtversicherer erhältlich.
  • In einigen Ländern ohnehin verpflichtend, in anderen bei Unfällen nützlich – auch die Mitnahme einer “Grünen Versicherungskarte”, die der Kfz-Versicherer kostenlos aushändigt, empfiehlt sich ausdrücklich. Weitere Infos unter www.gruene-karte.de.
  • Es gibt eine nützliche App sowie Telefonnummern, die bei einem Unfall unterstützend wirken: Der Pannenkoordinator – kurz “PAKOO” – verbindet den Anwender mit einem Servicemitarbeiter in der Hamburger Notrufzentrale. Zudem ermöglicht die integrierte Ortungsfunktion eine rasche Hilfe vor Ort – und all das durch einen einzigen Klick. Zum kostenlosen Download im AppStore
  • Auch das Einspeichern der Nummern von “Notfon D” (0800/6 68 36 63) und “Zentralruf” (0800-25 026 00) im eigenen Handy erweist sich als sinnvoll. Während sich die PAKOO-App und Notfon D vor allem für Unfälle im Inland eignen, bietet der Zentralruf sowohl bei In- als auch Auslandsunfällen rasche Hilfe.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zurück zu den News





Unterstützt von:

Autokredit
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Werbung | Webmastertools
© 2020 by Routenplaner 24
ROUTENPLANER 24 - AUTOROUTE - STRASSENKARTE - ROUTE - ROUTENPLANUNG - STADTPLAN - KOSTENLOS
Routenplaner - Autoroute für Deutschland und Europa mit dem Sie Ihre Autoroute und Autoreisen online
kostenlos planen können. Auch Stadtpläne, Strassenkarte, Routenplan, Reisen, Hotels und vieles mehr.