Vor der Reise ein gründlicher Auto-Check

Wer eine Reise mit dem eigenen Auto vorhat oder einen beruflichen Termin in eine Gegend plant, die er nicht kennt, der tut gut daran, die Fahrt möglichst gut vorzubereiten. Von großem Vorteil ist ein Navigationsgerät, das während der Fahrt die richtige Richtung angibt und dafür sorgt, dass Sie sich nicht verfahren und entspannt am Ziel ankommen. Ein Auto-Check vorab ist wichtig, um vor vermeidbaren Überraschungen durch einen technischen Defekt am Auto geschützt zu sein.

Rechtzeitig vor der Fahrt das Auto kontrollieren

Es ist eigentlich selbstverständlich, dass der Auto-Check nicht erst am Abend vor der Abreise vorgenommen wird. Es ist dann kaum mehr möglich, notwendige Ersatzteile zu besorgen oder abgefahrene Reifen zu ersetzen. Gerade vor einem Winterurlaub müssen gute Winterreifen aufgezogen sein. Eine flüchtige Kontrolle, ob der Ölstand noch in Ordnung ist, ob die Motor-Kühlung und Wischanlage noch ausreichend Wasser haben, reicht nicht aus, um unbesorgt ins Auto zu steigen und darauf zu hoffen, dass während der Fahrt alles im grünen Bereich bleibt.

Verschleißteile am Pkw ersetzen

Es kann fatal ausgehen, wenn die Räder technische Mängel aufweisen, die Radaufhängung defekt ist oder die Stoßdämpfer nicht mehr ihre Aufgabe erfüllen. Das wirkt sich auf die Spurführung des Fahrzeugs aus und kann gerade bei hohen Geschwindigkeiten das Unfallrisiko deutlich erhöhen. Bei den Reifen muss nicht nur ausreichend Profil vorhanden sein. Sind die Räder schon ein paar Jahre alt, besteht die Gefahr, dass ein Reifen wegen Materialermüdung platzt, auch wenn die Kilometerleistung insgesamt gar nicht so hoch ist. Wichtig ist auch, den Luftdruck der Reifen zu prüfen. Die relevanten Werte sind in der Betriebsanleitung des Fahrzeugherstellers angegeben.

Öl- und Wasserstand kontrollieren

Wenn die Wischerblätter nicht mehr plan auf der Frontscheibe anliegen, Schlieren ziehen oder schon mit bloßem Auge Beschädigungen zu erkennen sind, ist es besser, sie noch vor der Abfahrt auszuwechseln.  Dasselbe gilt auch für die Heckscheibe. Wird die Wischanlage auf ausreichend Wasser und im Winter auf Frostschutz kontrolliert, ist die Gelegenheit  günstig, gleich nach dem Kühlflüssigkeits- und dem Ölstand des Motors schauen. Wer ein  Automatikauto fährt, tut gut daran, das Getriebeöl zu überprüfen. Beim Blick in den Motorraum ist auf rissiges Gummi an Schläuchen zu achten und die Aufmerksamkeit auf lose oder korrodierte Steckverbindungen zu lenken. Der Keilriemen sollte stramm sitzen und darf keine Beschädigungen aufweisen. Das sollte jeder Autofahrer selbst überprüfen können und mit etwas Erfahrung ein für sein Auto günstiges Ersatzteile aussuchen. Eine günstige Möglichkeit und große Auswahl bietet hier autoteilexxl.de (siehe Link).

Licht prüfen, Ersatzbirnen besorgen

Gut sehen und gut gesehen zu werden ist von elementarer Bedeutung bei einer Autofahrt. Bei Regen, Nebel und Dunkelheit bewährt sich eine gute Beleuchtung. Es ist ratsam, beim Autocheck eine zweite Person an der Seite zu haben, die um das Auto geht, um die Beleuchtung zu kontrollieren. Selbst wenn noch alles in Ordnung ist, sollte man sich Ersatzbirnen und Sicherungen besorgen, um für alle Fälle gewappnet zu sein. Doch was nutzen die besten Autoteile, wenn das Werkzeug fehlt? Neben Wagenheber und Radmutternschlüssel gehört ein Set mit Werkzeug aller gängigen Größen ins Auto. Das gilt nicht nur für die Reise, sondern für jede Fahrt. Genauso wie ein Erste-Hilfe-Kasten, ein Warndreieck und eine Sicherheitsweste immer an Bord des Autos sein sollten.

Wenn alle Stricke reißen, das Auto wegen eines technischen Defekts die Weiterfahrt versagt und man den Schaden selbst nicht beheben kann,  hilft nur noch ein Pannendienst, dessen Telefonnummer man immer griffbereit haben sollte.

Das Auto für eine Fahrt ins Ausland fit machen

Wer ins Ausland reist, sollte sich nicht nur das aktuelle Kartenmaterial fürs Navigationsgerät besorgen, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Es ist hilfreich, sich schon zuhause mit den Verkehrsregeln vertraut zu machen, sich über Tempolimits, Promillegrenzen und die Vorschriften zur Beleuchtung zu informieren und besondere gesetzliche Regelungen zu kennen. In England und Spanien ist es beispielsweise Vorschrift, Ersatzbirnen mitzuführen. Steht eine Reise ins Vereinigte Königreich an,  sollte man sich so genannte Beam Converters beschaffen, welche die Scheinwerfer an den Linksverkehr anpassen. Mit Fahrradträgern auf dem Auto kann man in Deutschland unbehelligt fahren und muss sich keine Gedanken über einen Bußgeldbescheid machen, aber in Italien und Spanien muss man am Fahrradträger eine Warntafel anbringen, ansonsten wird man zur Kasse gebeten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zurück zu den News


Anzeige:




Unterstützt von:

Autokredit
Kontakt | Impressum | Werbung | Webmastertools
© 2018 by Routenplaner 24
ROUTENPLANER 24 - AUTOROUTE - STRASSENKARTE - ROUTE - ROUTENPLANUNG - STADTPLAN - KOSTENLOS
Routenplaner - Autoroute für Deutschland und Europa mit dem Sie Ihre Autoroute und Autoreisen online
kostenlos planen können. Auch Stadtpläne, Strassenkarte, Routenplan, Reisen, Hotels und vieles mehr.