Autofahren so günstig wie nie

Derzeit ist der Benzinpreis beinahe schon auf einem Rekordtief und die hohen Neuwagenrabatte locken. Verbraucher fragen sich, ob dies ein Hinweis auf die Deflation ist. Der Euro ist schwach, aber die Aussichten der deutschen Wirtschaft sind positiv – von einer Deflation kann nicht die Rede sein. Für den Verbraucher selbst ist die Entwicklung vorteilhaft, kann er beim Autokauf, wie auch beim Fahren selbst sparen.

Deflation oder unschlagbarer Verbrauchervorteil?

Bis zu 36 Prozent Ersparnis ab Listenpreis sind beim Kauf eines Neuwagens möglich, wie die Prognose für 2015 aufzeigt und den Fokus immer mehr vom Gebraucht- und Jahreswagen ablenkt. Bei Importeuren und renommierten deutschen Kfz Herstellern sind die Nachlässe besonders hoch, wie der Vermittler MeinAuto.de mitteilt. Zum Beispiel kann der Seat Toledo 1.2 TSI mit einem Rabatt von 36,88 Prozent, was einer Summe von 6.019 Euro entspricht, aufwarten. Beim Audi Q7 liegt eine Ersparnis von 13.390 Euro zugrunde, was einen prozentualen Rabatt von 24,82 ergibt. Das statistische Bundesamt spricht von der niedrigsten Inflationsrate seit 2009, was sich positiv auf die Möglichkeiten bei Neuwagenkäufern auswirkt und die hohen Rabatte mit sich bringt. Auch Kleinwagen wie der Fiat 500 sind so günstig wie nie, da Händler den Listenpreis enorm senken und vor allem beim Onlinekauf mit enormen Nachlässen locken. Mit weit unter dem ursprünglichen Listenpreis angebotenen Fahrzeugen ist das Sparpotenzial aber noch nicht aufgebraucht. Verbraucher, die ihren Neuwagen finanzieren, können aktuell besonders günstige Autokredite bekommen und die Benzinpreise sind ebenfalls auf dem Tiefstand. Kommt nun die Zeit, in der Autofahren nicht mehr als Luxus gilt und sich der Normalverdiener ein Kfz leisten, es finanzieren und unterhalten, sowie günstig betanken kann?

Mit dem Fahrzeugkauf nicht zu lange warten

Wenn man den aktuellen Prognosen vertraut und ein Resümee zur Marktlage vor 2 bis 3 Jahren zieht, ergibt sich eine hohe Ersparnis ohne große Berechnungen. Von einer Deflation, wie von Expertenseite erwähnt wird, ist aber keine Rede. Vielmehr seien die positive Wirtschaftslage hierzulande, sowie die aktuell günstigen Ölpreise die Grundlage der enormen Nachlässe an den Verbraucher. Ein Blick richtet sich auf die Kleinwagen, die als Neuwagen mit Nachlass oftmals günstiger sind als ein vergleichsweiser Gebrauchtwagen. Der Nissan Micra wartet mit einem Sparpotenzial von 28,25 Prozent, der VW Up! kommt bei Online Bestellung mit 30,41Prozent Nachlass. Generell ist eine Tendenz erkennbar, dass der Internetpreis weit unter dem ursprünglichen Listenpreis liegt und man daher beim Wunsch nach einem Neuwagen nicht länger warten muss.

Die günstige Anschaffung mit hohen Rabatten sowie die am niedrigen Ölpreis orientierte Senkung der Benzinkosten sind ein attraktiver Grund für das Kfz. Aktuelle Tendenzen und Prognosen lassen den Autokauf 2015 in einem verbraucherfreundlichen Licht erscheinen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zurück zu den News





Unterstützt von:

Kfz Versicherung Medium Rectangle
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Werbung | Webmastertools
© 2021 by Routenplaner 24
ROUTENPLANER 24 - AUTOROUTE - STRASSENKARTE - ROUTE - ROUTENPLANUNG - STADTPLAN - KOSTENLOS
Routenplaner - Autoroute für Deutschland und Europa mit dem Sie Ihre Autoroute und Autoreisen online
kostenlos planen können. Auch Stadtpläne, Strassenkarte, Routenplan, Reisen, Hotels und vieles mehr.