Englisch lernen via Auslandsaufenthalt

Die Weltsprache Englisch perfekt zu beherrschen wird immer wichtiger. Kaum ein Unternehmen kann es sich leisten, auf kompetente, international geschulte Mitarbeiter mit hervorragenden Englischkenntnissen zu verzichten. Deshalb ist es für junge Menschen heute wichtiger denn je, die eigene Fremdsprachenkompetenz früh zu schulen. Ein Auslandsaufenthalt ist dafür ideal. Dort lernt man direkt von den Muttersprachlern und ist gezwungen, das Erlernte im Alltag anzuwenden. Doch welche Möglichkeiten gibt es, im Ausland die eigenen Englischkenntnisse zu verbessern und zu perfektionieren?

Warum Englischkenntnisse so wichtig sind

Unsere Welt wächst immer mehr zusammen. Aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung und Globalisierung, agiert so gut wie jedes Unternehmen heutzutage auf dem internationalen Markt. Das erfordert hervorragende Fremdsprachenkenntnisse der Mitarbeiter, insbesondere in der Weltsprache Englisch. Wer Englisch perfekt beherrscht, einen differenzierten Wortschatz besitzt und sowohl in der Aussprache als auch der Grammatik sicher ist, hebt sich deutlich von anderen Bewerbern ab. Außerdem bereichern hervorragende Englischkenntnisse auch die eigenen Reisen, da man sich damit in vielen Teilen der Welt verständigen kann. Übrigens: Wer schon jetzt die eigenen Englischkenntnisse genau prüfen möchte, kann dies mit dem kostenlosen EFSET Englisch Test machen.

Möglichkeit 1: Sprachreisen

Menschen, die besonderen Wert auf sauberes, britisches Englisch legen und vielleicht einmal die Queen liVe erleben wollen, sind mit einer Sprachreise nach England besonders gut beraten. Wer das britische Englisch gut beherrscht, hebt sich von anderen deutschen Englischsprechern ab, die eher zu einem amerikanischen Akzent neigen. Egal ob London, Brighton oder Oxford – es gibt viele spannende Destinationen auf der Insel, wo junge Menschen nicht nur viel erleben, sondern auch ihre Englischkenntnisse enorm verbessern können. Bei einer Sprachreise nach England geht es jedoch nicht nur um stupides Lernen im Unterrichtsraum: Auch verschiedene Freizeitaktivitäten, Erholung und Entspannung stehen auf dem Programm, wobei Teilnehmer das Erlernte direkt vor Ort anwenden. Möglich sind Sprachreisen zwischen einer Woche bis hin zu einem ganzen Jahr. Um wirklich gute Resultate zu erzielen, lohnt es sich, mindestens vier Wochen an einem Sprachkurs im Ausland teilzunehmen.

Möglichkeit 2: Auslandspraktikum

Ein Auslandspraktikum ist ideal, um den Erwerb von Fremdsprachkenntnissen mit praktischen Arbeitserfahrungen zu kombinieren. Praktikanten im Ausland verbessern nicht nur ihre Fremdsprachenkenntnisse enorm, sie bekommen auch einen spannenden Einblick in die Arbeitswelt im Ausland und sammeln praktische Erfahrungen, die heute mehr denn je gefragt sind. Ein Auslandspraktikum bringt außerdem viele spannende berufliche und private Kontakte im Ausland, die zukünftig viele Türen öffnen können. Zu den beliebtesten Destinationen für Auslandspraktika zählt mittlerweile neben den Klassikern USA, Großbritannien und Australien auch das schöne und extrem vielseitige Südafrika.

Möglichkeit 3: Work and Travel

Work and Travel ist eine Kombination von Arbeiten und Reisen im Ausland. Auch diese Form des Auslandsaufenthalts ist ideal, um Englischkenntnisse zu verbessern und zu perfektionieren. Mit einem Working-Holiday-Visum können sich junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren bis zu einem Jahr in spannenden Ländern wie Australien, Neuseeland oder Kanada aufhalten. Das Jobben vor Ort ermöglicht nicht nur einen spannenden Einblick in die Arbeitskultur des Gastlandes, man tritt auch in umfangreichen Kontakt mit den Einheimischen und verbessert sein Englisch jeden Tag. Beim Reisen trifft man zudem auf Backpacker aus aller Welt, mit denen man ebenso auf Englisch kommuniziert und so die eigenen Sprachkenntnisse weiter ausbaut. Zusätzlich kann ein Work and Travel-Aufenthalt mit einem Intensiv-Sprachkurs vor Ort kombiniert werden.

Fazit

Heutzutage gibt es etliche Möglichkeiten, im Ausland Englisch zu lernen oder die vorhandenen Kenntnisse zu perfektionieren. Möglich sind Auslandsaufenthalte zwischen einer Woche und einem Jahr, sodass diese ganz an die individuelle Lebenssituation angepasst werden können. Um bleibende Resultate zu erzielen, lohnen sich jedoch vor allem längere Aufenthalte ab einem Monat. Vor allem junge Menschen haben viele Möglichkeiten, bei einem Auslandsaufenthalt ihr Englisch zu verbessern. Diese Chance sollte sich niemand entgehen lassen, denn gute bis sehr gute Englischkenntnisse sind in der heutigen Arbeitswelt unverzichtbar.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zurück zu den News


Anzeige:



Kontakt | Impressum | Werbung | Webmastertools
© 2017 by Routenplaner 24
ROUTENPLANER 24 - AUTOROUTE - STRASSENKARTE - ROUTE - ROUTENPLANUNG - STADTPLAN - KOSTENLOS
Routenplaner - Autoroute für Deutschland und Europa mit dem Sie Ihre Autoroute und Autoreisen online
kostenlos planen können. Auch Stadtpläne, Strassenkarte, Routenplan, Reisen, Hotels und vieles mehr.